Die erste Futterlieferung ist angekommen – danke an alle Spender!

///Die erste Futterlieferung ist angekommen – danke an alle Spender!

Die erste Futterlieferung ist angekommen – danke an alle Spender!

Als erster von vielen weiteren Tierschutzvereinen, konnte sich das Tierheim Berlin freuen: Dank euch wurden über 830kg Futter zugestellt!

Gerade bei der ersten Lieferung wollten wir natürlich unbedingt selbst dabei sein. Also hat sich am Mittwoch ein Teil des feed a dog Teams (Katrin und Felix) voller Vorfreude auf den Weg nach Berlin gemacht. Nachdem wir im Tierheim angekommen sind, hat uns Annette Rost, die Pressesprecherin des Vereins, dann über das riesige Gelände geführt und die einzelnen Bereiche vorgestellt. Neben vielen anderen Tieren werden über 260 Hunde im Tierheim betreut! Leider konnten wir nicht alle sehen, da viele tierärztlich betreut werden bzw. aufgrund ihres körperlichen oder seelischen Zustands Besuchern nur auf Anfrage gezeigt werden.

Die Vierbeiner, die wir getroffen haben, waren aber putzmunter und machten es uns schwer, sie zurückzulassen 🙂

Nach dem Rundgang ging es dann zur heißersehnten feierlichen Übergabe des Futters. Als wir am Futterlager des Vereins ankamen, erwartete uns bereits ein Team des Tierheims. Und da standen sie: Zwei große Paletten voller Futter, die von euch gesammelt wurden! Ein toller Anblick, der schnell auch einige neugierige Fellnasen anlockte 😉

Auch Frau Rost betonte noch einmal, wie dankbar das Tierheim ist, dass so viele Menschen über die App gespendet haben!

Sie hofft natürlich, dass das Tierheim Berlin sich auch in Zukunft über viele weitere feed a dog Futterspenden freuen kann! Schließlich wird bei über 260 Hunden ganz schön viel Futter regelmäßig gebraucht… Falls ihr also direkt spenden möchtet, könnt ihr das hier tun: Futter für Tierheim Berlin spenden

Wir bedanken uns bei bei allen Tierfreunden, die die App nutzen! Lasst uns gemeinsam noch vielen weiteren Tieren in deutschen und ausländischen Tierheimen helfen.
Zurück zur App >

 

2018-04-10T17:50:04+00:0026. Januar 2018|Meldungen|