Futterlieferung für das Tierheim Stuttgart

///Futterlieferung für das Tierheim Stuttgart

Futterlieferung für das Tierheim Stuttgart

Gerade kommen wir von einem Besuch im Tierheim Stuttgart wieder. Dort durften wir eine große Menge Futter übergeben, das die feed a dog Spender gesammelt hatten. Diesmal kam das Futter erst während unseres Besuches in Stuttgart an, so dass wir direkt am Vormittag die Fellnasen im Tierheim kennenlernen konnten. Aber lies doch mal rein, was wir an dem Tag so erlebt haben…

Ankunft in Stuttgart
Wie bei jeder Futterlieferung waren wir natürlich wieder voller Vorfreude und konnten die Übergabe kaum erwarten! Also standen wir pünktlich um 09 Uhr vor dem Tierheim Stuttgart und trafen die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit – Frau Veiel.

Nach der sehr freundlichen Begrüßung wartete dann aber erstmal ein ganz schöner Schreck auf uns: Das Futter war noch nicht da! Aufgeregt versuchten wir natürlich sofort die Spedition zu kontaktieren, die dann schnell Entwarnung geben konnte: Das Futter war auf dem Weg und sollte noch am Vormittag in Stuttgart ankommen!

Das gab uns Gelegenheit, viel Interessantes über das Tierheim zu erfahren: So ist das Tierheim Stuttgart tatsächlich das älteste Tierheim Deutschlands und beherbergt schon alleine circa 80 Hunde. Über 80% der Tiere werden jedoch bereits im selben Jahr vermittelt. Es ist wirklich beeindruckend, welche tolle Arbeit vor Ort geleistet wird.

Auf zu den Fellnasen
Nach dem sehr interessanten Gespräch durften wir los. Los zu den Fellnasen!
Bei den Besuchen der Tierheime ist es natürlich immer besonders schön, die Schützlinge direkt vor Ort zu treffen. So machten wir uns auf in die Hundehäuser.
Das Wetter war zwar regnerisch und kalt, aber die Fellnasen hatten guten Laune. Kein Wunder – denn hier in Stuttgart geht es ihnen richtig gut. Neben freundlichen Tierpfleger haben wir auch viele, viele Gassigeher getroffen, die sich auf die nächste Runde mit ihren Schützlingen freuen. Das war schön zu sehen.

Da das Stuttgarter Tierheim auch einige Freigehege für die Fellnasen hat, mussten wir natürlich gleich die Gelegenheit nutzen, um mit dem einen oder anderen Vierbeiner zu spielen. Das war toll! Im Freigehege können die Hunde flitzen, raufen und richtig schön herumtollen. Durch die ganze Euphorie und dem Spielen haben wir ganz und gar überhört, dass uns Frau Veiel versucht hat, über das Handy zu erreichen. Der LKW mit dem Futter war nämlich gerade in das Tierheim eingefahren! Als wir die verpassten Anrufe sahen, sind wir natürlich gleich los, um bei dem großen Moment dabei zu sein.

Das Futter kommt!
Wir kamen genau richtig – der LKW öffnete gerade seine Laderampe, um die Paletten abzuladen. Das Futter wurde sorgsam abgeladen und für die weitere Verteilung in die Hundehäuser bereitgestellt. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, noch einige Fotos zu machen, um jeden feed a dog Spender an dieser tollen Futterlieferung teilhaben zu lassen.

Ein großes Dankeschön!
Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Frau Veiel bei jedem einzelnen feed a dog Spender!
Sie war ganz überrascht von dieser Menge an Futter, die geliefert wurde und sagte nur, dass sie „ganz von den Socken“ sei. Das ist wirklich ein schöner Moment, wenn man erkennt, dass die Futterspenden bei den Tierschützern so gut ankommen. Es ist einfach die Bestätigung dafür, wie wichtig die Futterspenden sind: Sie werden tagtäglich benötigt, um die Fellnasen satt zu machen!

Den Dank für die Lieferung verbindet Frau Veiel natürlich auch mit einer Bitte: „Macht weiter so, liebe feed a dog Spender! Das Futter kommt dort an, wo es gebraucht wird.“

So ging langsam ein toller Tag im Tierschutzverein Stuttgart zu Ende, der uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Falls du den Fellnasen in Stuttgart etwas Gutes tun möchtest – spende einfach direkt über die feed a dog App. Denn Futter wird jeden Tag gebraucht:
Hier geht’s zur App!

2018-11-12T20:30:38+00:009. November 2018|Meldungen|