Sommer, Sonne – Hundeleid. ­čĆľ­čĺö
F├╝r viele ist es die sch├Ânste Zeit des Jahres: Die Urlaubszeit. Tiersch├╝tzer m├╝ssen sich im Sommer jedoch auf die schwierigsten Monate des Jahres vorbereiten: W├Ąhrend viele Menschen ihre freie Zeit genie├čen und sich vom Alltag erholen, geraten die hilfebed├╝rftigen Tiere oft in Vergessenheit. Die Spendenbereitschaft geht in den warmen Monaten zur├╝ck und l├Ąsst die Tierschutzvereine um die eigene Existenz bangen. Die Leidtragenden sind die betreuten Sch├╝tzlinge.
Besonders schlimm trifft es dabei immer wieder die Hunde im Ausland. Gerade in den beliebtesten Urlaubszielen k├Ąmpfen die Vierbeiner um ihr ├ťberleben.

Diese L├Ąnder bereiten Sorgen ­č笭č窭čçÁ­čç╣­čçş­čçĚ

Spanien, Portugal und Kroatien sind bei vielen Touristen beliebt. ├ťber die jeweilige Situation der Fellnasen wissen die meisten von ihnen jedoch nur wenig…

Das Leid spielt sich abseits der Menschenmengen ab: An abgelegenen Strandabschnitten oder in Seitengassen streunen die Vierbeiner umher und begeben sich bei der Futtersuche oft in h├Âchste Gefahr. ­čĺö

Unsere Vereine

Drei L├Ąnder, drei Vereine, ein Ziel: Mit unserer neuen Futtersammel-Aktion wollen wir den Tiersch├╝tzern vor Ort helfen, gegen das Leid der Tiere vorzugehen. Diese Vereine sind Teil der Aktion:

Tierhilfe Costa del Almeria e.V. ­č笭čçŞ

Hunde haben in Spanien nach wie vor einen schweren Stand. Sobald die Tiere ihren ÔÇ×ZweckÔÇť z.B. als Jagdhund nicht mehr erf├╝llen, wartet oft ein grausamer Tod auf sie. Gl├╝cklicherweise gibt es engagierte Menschen, die diesem Treiben nicht l├Ąnger zusehen wollen. So auch Corinne Piaget und ihr Mann Rafa. Seit 1985 setzen sie in ihrem eigenen Tierheim in Pechina (Provinz Almeria) alles daran, die Hunde vor dem sicheren Tod zu bewahren. Auf 30.000 qm beherbergt das Paar etwa 800 Fellnasen. Bei dieser Gr├Â├čenordnung ist eine perfekte Organisation entscheidend. Die Tiere werden in Gruppen eingeteilt, die ihrer Lebenssituation entsprechen und so bestm├Âglich sozialisiert. Der Futterbedarf ist bei dieser Vielzahl an hungrigen M├Ąulern nat├╝rlich enorm und nur durch die Unterst├╝tzung des Vereins Tierhilfe Costa del Almeria e.V. zu stemmen.

Naturschutzprojekt „Leben“ e.V. ­čçÁ­čç╣

Der 180 Jahre alte Bauernhof Quinta Eanna in Portugal ist ein wahres Paradies f├╝r Fellnasen. Auf eingez├Ąunten 10 Hektar Land befinden sich B├╝sche, W├Ąlder und sogar ein kleiner Fluss. Portugals Notfelle finden hier Zuflucht und haben die M├Âglichkeit, abseits von Schmerz und Hunger, ein friedliches Leben zu f├╝hren. Bei den meisten Sorgenkindern handelt es sich um verunfallte, z.B. angefahrene, Tiere, die dringend versorgt werden m├╝ssen. Durch die eigene Krankenstation kann eine optimale medizinische Betreuung gew├Ąhrleistet werden. Peter Lang und seine Frau sind die Verantwortlichen vor Ort. Ihr erster Kontakt mit Portugals Tieren in Not liegt schon ├╝ber 20 Jahre zur├╝ck. Mittlerweile versorgen sie im Schnitt etwa 80 Hunde, die ohne das Ehepaar keine Chance aufs ├ťberleben gehabt h├Ątten.
Um dieses Paradies zu bewahren, m├╝ssen ┬ádie Tiersch├╝tzer immer wieder auf eigene finanzielle Mittel zur├╝ckgreifen. Gemeinsam mit dem deutschen F├Ârderverein Naturschutzprojekt „Leben“ e.V. wollen wir Peter Lang und seiner Frau helfen, die Tiere satt zu machen.

Chance f├╝r Fellnasen e.V. ­čçş­čçĚ

Die Bedingungen, unter denen den Hunden in Kroatien geholfen wird, sind f├╝r Au├čenstehende unvorstellbar. Das Tierasyl in Rijeka k├Ąmpft mit einfachsten Mitteln gegen die Not der Tiere an. Es gibt kein flie├čendes Wasser und auch keinen Strom. Einmal pro Woche kommt das Feuerwehrauto aus Rijeka und f├╝llt die dort vorhandenen Wassertanks auf. Ohne die 20 ehrenamtlichen Helfer vor Ort w├Ąre die Versorgung der ├╝ber 100 Sch├╝tzlinge nicht m├Âglich. Es mangelt an allen Ecken und Enden.

Der Verein Chance f├╝r Fellnasen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Tiersch├╝tzern mit Futter- und Sachspenden zu helfen, um die Versorgung der Tiere sicherzustellen. Im Rahmen unserer Aktion wollen wir f├╝r gef├╝llte N├Ąpfe und satte Vierbeiner sorgen.

Bitte: Hilf jetzt! ­čÖĆ

Mit viel Leidenschaft und Herzblut haben sich die Helfer der vorgestellten Vereine dem Wohl der Tiere verschrieben. Aber ohne Unterst├╝tzung k├Ânnen sie diese Aufgabe kaum bew├Ąltigen. Besonders jetzt im Sommer bedroht die zur├╝ckgehende Spendenbereitschaft daher die Existenz dieser wunderbaren Tierschutzprojekte. Bitte hilf mit einer Futterspende, um das Hundeleid in den Urlaubsl├Ąndern zu lindern!

Direkt zum Hilferuf  in der App >

Direkt zum Spendenformular >